Home  Druckversion  Sitemap 

20. Martinsmarkt 2018

Riesenandrang beim 20. Martinsmarkt

Ein Riesenandrang herrschte beim 20. Martinsmarkt rund um den Heinrich-Ruhenplatz in Borsum mit den herbstlichen bunten Blättern der Linden, die zusätzlich mit bunten Lichterketten ausgeschückt waren. Ein besonderer Blickfang waren auch die alte Eiche vor dem historischen Spritzenhaus sowie der weltgrößten Martinslaterne. In den Straßen und Plätzen im Ort gab es kaum noch Parkmöglichkeiten, denn das Dorf war bei dem herrlichen Herbstwetter ein einziger Parkplatz.
Der beliebte Markt lockte am Martinstag tausende von Besuchern an. Gastgeber waren der Ortsrat, die Arbeitsgemeinschaft Borsummer Vereine (ABV) und der Heimatverein. Der Marktausschuss um Ortsbürgermeister Josef Stuke und dem ABV-Vorsitzenden Klaus Mai hatte wieder dafür gesorgt, dass alle 50 Stände der Hobbykünstler ausgebucht waren. Die Borsumer Vereine kümmerten sich um das reichhaltige kulinarisch Angebot und der Duft streichelte die Nasen der vielen Gäste.18-11-11_MM_Walc_Act.jpg
Am Pufferstand von Ingo Mücke bildeten sich auf dem Hof Leinemann lange Schlangen. Es gab aber auch Punsch, original Glühwein aus dem Erzgebirge, Kakao mit oder ohne "Schuss". Die Kolpingfamilie servierte leckere Suppen und der Frauenbund Kaffee und selbstgebackenen Kuchen in der Scheune des Hofes Hagemann. An den Ständen gab es neben Holzspielzeug und Heuarbeiten auch weihnachtliche Foristik, Seidenmalerei, Öle, Modeschmuck, Schwibbögen, Teddys, Puppen, Türkränze, Ketten, Keramik, Aquarelle, Honigwaren und Nistkästen. Holzdrechsler Godehard Kracke fertigte mit seiner handbetriebenen Drechselbank kunstvolle Figuren aus Holz an.
Auch die Kleinsten kamen nicht zu kurz. Neben einem Kinderkarussel hatte die Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine wieder ein Kinderprogramm organisiert. Bei einem Walk-Act präsentierten zwei Darsteller in Märchenfiguren gleich die passenden Märchen dazu. Bei der Seilergemeinschaft Jeinsen-Pattensen konnten die Kinder ihre Springseile selber drehen. Mit dabei war auch der Förderverein der Grundschule und die katholische Bücherei mit einem Bücherflohmarkt. Am Nachmittag hatte auch das Heimatmuseum geöffnet und Ortsheimatpfleger Stefan Niemann machte Führungen für Erwachsene in der Kirche, wo Organist Theo Schrader dann ein Orgelkonzert gab.
                                                                                                Text und Foto: Hans-Theo Wiechens


18-11-11_MM_Vorbericht.jpg

18-11-11_MM_A4.jpg

18-11-11_MM_A5.jpg

18-11-11_Martinsmarkt_Ank_2018.jpg